Mordssachsen
Autoren

Hier können Sie
sich das Plakat und die Ausschreibung downloaden!


Mal- und Zeichenwettbewerb

Plakat.jpg
Ausschreibung.pdf

 

(rechte Maustaste +
Ziel speichern unter)



 
Willkommen
 


„Dem Abenteuer
auf der Spur“

 

 

Unsere Preisträger

 

Einzelpreise 5. bis 7. Klasse

    1. Vanessa Steiniger, Seminarschule Auerbach
    2. Maria Tetzer, Käthe-Kollwitz-Mittelschule Crimmitschau
    3. Jennifer Meier, Käthe-Kollwitz-Mittelschule Crimmitschau
    4. Luisa Woelki, Mittelschule Pausa
    5. Mui Hoang Hien, Mittelschule Netzschkau

 

Einzelpreise 8. bis 10. Klasse

    1. Sarah Glowatzky, Mittelschule Neumark
    2. Pascal Kaiser, Mittelschule Netzschkau
    3. Jasmin Schmidt, Käthe-Kollwitz-Mittelschule Crimmitschau
    4. Patrick Merkel, Mittelschule Netzschkau
    5. Jacob Palmer, Mittelschule Neumark

 

 

Besucherpreise

Alexander Sept
Käthe-Kollwitz-Mittelschule Crimmitschau

Michelle Koblitz
Mittelschule Netzschkau

 

 

Schulpreis

Käthe-Kollwitz-Mittelschule Crimmitschau

 

 

Gruppenpreise

Neigungskurs Kl. 9 Mittelschule Netzschkau
(Judith Röhse, Constanze Hiemisch, Ben Dietzsch, Susan Richter, Kathrin Teichmann, Toni Runge, Christin Hoffmann, Konrad Krensel, Nico Witte, Heike Franz, Sarah Kleinwächter)

 

Kl. 10a/b Mittelschule Lengenfeld
(Axel Baumann, Felix Drechsel, Lisa Knebel, Nadine Krauße, Florian Pfeifer, Melanie Queck)

 

 

Sonderpreis

Schule zur Lernförderung „Käthe Kollwitz“ Plauen

 

 

 

 

Ausschreibung

 

Der Förderverein Schloss Netzschkau und die Mittelschule Netzschkau rufen die zur Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Zwickau gehörenden Mittelschulen zum Mal- und Zeichenwettbewerb mit Ausstellung im Netzschkauer Schloss auf. Bisher haben die Initiatoren erfolgreich vier Wettbewerbe dieser Art im Zweijahresrhythmus mit Mittelschulen durchgeführt. Das Thema für 2009 heißt:

 

„Dem Abenteuer
auf der Spur“

 

Der Wettbewerb ist in das Projekt „Vogtländische Krimi-Tage“ eingebunden. Vom 3. April bis 13. Juni 2009 finden dabei die verschiedensten Veranstaltungen im Vogtland statt.

 

Begebt Euch auf Spurensuche in allen möglichen Bereichen! Abenteuer können spannend oder lustig sein, überraschend oder tragisch enden! Abenteuer kann man überall erleben, egal ob als Beteiligter oder als Zuschauer!

Habt Ihr Euch schon einmal gefragt, was sich in einem unbekannten Raum verbirgt, welches Ergebnis herauskommt, wenn Ihr einen ganz anderen Weg als den gewohnten beschreitet oder welchen Risiken und Gefahren Ihr Euch bei bestimmten Handlungen aussetzt? Abenteuer findet Ihr in Büchern oder Filmen. Für manchen ist es aber auch schon recht abenteuerlich, wenn er allein in den Keller oder durch einen dunklen Park gehen muss. Auch der Besuch der Schule oder der Orte für die Freizeit kann abenteuerlich sein, wenn Gangs auf dem Schulweg ihr Unwesen treiben, Cliquen risikoreiche Mutproben fordern, ältere Schüler Dir dein Taschengeld abnehmen wollen.

Es gibt auch Abenteuer, die ganz anders ausgehen, als die Abenteurer beabsichtigt haben. Die Medien sind voll mit Schreckensmeldungen, die Euch oft mehr bewegen als vielleicht die „Illuminati“, „Eragon“, „TKKG“, „Tintenherz“, „???“, „Harry Potter“, „Narnia“ oder andere kriminelle und phantasievolle Geschichten. Manche Abenteuer dienen auch einem guten Zweck, wie die Aktionen des Weltenbummlers Rüdiger Nehberg. Möglicherweise seid Ihr irgendwann einer schwierigen Situation entkommen und möchtet das Erlebte in einem Bild festhalten. Oder Du hast einen Film gesehen, der Dich tief bewegt hat und möchtest Deine Gefühle künstlerisch umsetzen.

Abenteuer für Tier oder Mensch lauern überall. Spurensuche ist überall möglich, egal ob in der Schule, im Kino, in der freien Natur, zuhause oder wo auch immer. Euren Arbeiten muss keine wahre Begebenheit zugrunde liegen. Ihr müsst nichts selbst erlebt haben, um mitmachen zu dürfen. Sicher helfen Euch Eure Lehrer bei der Suche nach einem geeigneten Motiv. Begebt Euch aber bitte nicht selbst in Gefahr und probiert keine unerlaubten Dinge!

Es gibt unzählige Möglichkeiten, sich mit dem Thema künstlerisch auseinanderzusetzen. Beim Mal- und Zeichenwettbewerb wollen wir uns auf die Gestaltung beschränken, die jedoch auch mit anderen künstlerischen Ausdrucksformen kombiniert werden kann. Bringt Eure Vorstellungen auf Papier oder findet eine andere Möglichkeit der Darstellung. Die eingesandten Werke werden im Fechtboden des Netzschkauer Schlosses ausgestellt. Wir freuen uns über jede Zusendung und sind schon ganz gespannt auf Eure Ideen. Neben Einzelarbeiten sind auch Gruppen- oder Klassenprojekte möglich.

 

Organisatorische Hinweise:

 

  • Zugelassen sind alle künstlerischen Gestaltungsformen in angemessener Größe. Die Bewertung der Arbeiten erfolgt durch eine unabhängige Jury und wird in zwei Kategorien vorgenommen:
    1. Gruppe: Klassen 5 bis 7
    2. Gruppe: Klassen 8 bis 10
  • Die Ausstellung der Arbeiten erfolgt vom 01. Mai bis 14. Juni 2009 im Schloss Netzschkau. In diesem Zeitraum wird es eine Veranstaltung speziell für die Teilnehmer geben, bei der auch die Auszeichnung der Preisträger erfolgt.
  • In jeder Altersgruppe werden die fünf besten Arbeiten prämiert. Außerdem gibt es einen Preis für die beste Schule und einen Besucherpreis. Die Jury behält sich vor, besondere Leistungen extra zu würdigen.
  • Einsendeschluss für die Arbeiten ist der 27. April 2009. Die Arbeiten können an den Förderverein Schloss Netzschkau (Markt 12, 08491 Netzschkau) oder die Mittelschule Netzschkau geschickt oder nach Vorabsprache (Telefon 03765/390136 oder 305199 (Schloss) und 03765 34086) abgegeben werden.
  • Wichtig: Alle Arbeiten müssen mit dem Namen, Vornamen, der Klasse und der Schule des Teilnehmers gekennzeichnet sein. Das gilt auch für Gruppenarbeiten.
  • Fragen zum Projekt können schon jetzt an Frau Petra Steps, Telefon 03765/305199 gestellt werden.

 

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß beim Anfertigen der Arbeiten und freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer.

 

 

nach oben

 
     
Mordssachsen


Mordssachsen
jetzt bestellen

Mordssachsen
jetzt bestellen

© design/code/seo by seeyou | Impressum